Sapv Vertrag nordrhein

  • August 2, 2020

Seit einführung des Wettbewerbsgesetzes in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV-WSG) im Jahr 2007 ist die SAPV vollständig von der gesetzlichen Krankenversicherung [8] abgedeckt und kann von ambulanten Ärzten als Hausärzte (GPs) oder von Krankenhausärzten verordnet werden. Die Förderkriterien sowie Art und Umfang der SAPV-Leistungen werden durch die SAPV-Richtlinie des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA, dem höchsten Entscheidungsgremium der gemeinsamen Selbstverwaltung von Ärzten, Zahnärzten, Krankenhäusern und Krankenkassen in Deutschland) bestimmt [9]. Die SAPV-Richtlinie definiert die Ziele der SAPV (Nr. 1), die Anspruchsvoraussetzungen (Nr. 2, Nr. 3), insbesondere die komplexe Pflege (Nr. 4), den Inhalt und den Anwendungsbereich der SAPV (Nr. 5), die Zusammenarbeit mit anderen Leistungserbringern (Nr. 6), die Verjährung der SAPV (Nr. 7) und die Beurteilung des Leistungsanspruchs durch die Krankenkassen (Nr. 8). Diese Richtlinie wurde allgemein formuliert, um Krankenkassen und Leistungserbringern die Möglichkeit zu geben, individuelle Vereinbarungen (selektive Verträge) auf der Grundlage regionaler Spezifikationen und bereits bestehender Strukturen zu treffen.

Die daraus resultierenden Regelungen sind hinsichtlich Pflegeversorgung, Zusammenarbeit und Qualitätssicherung sowie finanzieller Erstattung sehr unterschiedlich und haben zu unterschiedlichen Modellen geführt [10]. Dies spiegelt sich in über 290 verschiedenen SAPV-Verträgen bundesweit wider [11], so dass Teamstrukturen, Zusammenarbeit mit anderen Pflegestellen, Patienteninklusions- und Ausschlusskriterien, Pflegeprozesse, Behandlungsintensität und Finanzierungsmodelle zwischen den SAPV-Teams erheblich voneinander abweichen können. Die Prozesse, Inhalte und Qualität der SAPV werden aus der Perspektive von Patienten, SAPV-Teams, Hausärzten und anderen Leistungserleistungs- und Leistungserleistungsern bewertet. Der Einfluss unterschiedlicher Verträge, Team- und Netzwerkstrukturen sowie regionaler und geografischer Einstellungen auf Prozesse und Ergebnisse einschließlich patientengemeldeter Ergebnisse wird in fünf Teilprojekten analysiert: [1] strukturelle Merkmale der SAPV und deren Auswirkungen auf die Patientenversorgung, [2] Qualität der Versorgung aus Patientensicht, [3] Qualität der Versorgung aus Sicht von SAPV-Teams, Hospizen, ambulanten Pflegediensten , Pflegeheime und andere Pflegekräfte, Inhalt und Umfang der Pflege aus [4] Aus Sicht der Allgemeinmediziner und [5] aus Sicht der Zahler. Zufallsstichprobe von 6000 Hausärzten in den Bundesländern Bayern, Berlin, Hessen, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein, Thüringen und Westfalen-Lippe als Teil von Nordrhein-Westfalen. Die Auswahl basiert auf der Struktur regionaler SAPV-Verträge sowie der Einwohnerzahl und -größe, die die Heterogenität der SAPV in Deutschland darstellen. “Unsere langjährige Norder-Dienst in Nordrhein-Westfalen zeigt, was Zalaris für Kunden überall macht”, erklärt Harald Goetsch, Executive Vice President, Central Europe und Country Manager, Deutschland. “Es geht darum, kontinuierlich einen hohen Wert zu bieten und gleichzeitig SAP HCM- und Lohnlösungen für Spitzenleistungen zu erhalten und zu verbessern.” Die nordrhein-westfälische Landesverwaltung besteht aus drei Ebenen. Die Ministerien und staatlichen Behörden befinden sich auf der obersten Ebene, der öffentliche Dienst auf der mittleren Ebene und die regionalen Verwaltungsbehörden auf der dritten Ebene.

Sie umfassen Regionalräte, Steuerbehörden und lokale Polizeikräfte. Es gibt auch staatliche Behörden, die marktfähige Dienstleistungen im Wettbewerb mit anderen öffentlichen Einrichtungen und unternehmenunternehmen des privaten Sektors erbringen. Eine der obersten Landesbehörden in NRW ist das Landesamt für Besoldung und Versorgung NRW (LBV).